blue life

Wir leben heute in einem globalen Dorf. Dieses Dorf ist durch die globale Erwärmung bedroht. Unsere Vision und unser Engagement für diese Herausforderung werden die Lebensbedingungen unserer Kinder, Enkel und zukünftigen Generationen bestimmen. Dies ist die grundlegendste Herausforderung in der Geschichte der Menschheit. Wir müssen schnell und mit effektiven Lösungen handeln. Der Glaube an eine lebenswerte Zukunft ist mehr als nur ein Traum, es ist eine Verpflichtung für unser globales Dorf.

Dr. Arne Fjørtoft
Generalsekretär und Gründer Worldview Internationale Stiftung,
in beratender Funktion bei den Vereinten Nationen

Gemeinsam für Klima- und Küstenschutz

blue life ist eine neue Plattform für den Klimaschutz, die in Kooperation mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen entwickelt wurde. Auch der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt wird durch die Initiative blue life und durch die Zusammenarbeit mit Sylter Unternehmen und Verbänden seinen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Durch einmalige Aktionen im sportlichen Wettbewerb und der Möglichkeit durch den Kauf eines Zertifikats die Wiederaufforstung der Mangroven in Myanmar und den lokalen Küstenschutz auf Sylt zu unterstützen, können alle Freunde des Windsurf World Cups einen Beitrag zur Erhaltung unserer Natur und im Klimaschutz leisten.

 

Tausche Kilometer gegen Mangrove

Der Startschuss von blue life fällt beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt mit einem Konzept, das es in dieser Verbindung noch nicht gegeben hat.

 

Pro Teilnehmer und gefahrenem Kilometer in den Disziplinen Slalom und Foil, wird ACT AGENCY die Pflanzung einer Mangrove im Thor Heyderdahl Climate Park in Myanmar finanzieren. Bei der größten Windsurf-Veranstaltung der Welt können dadurch voraussichtlich bis zu 7.000 Mangroven gepflanzt werden. (Berechnungsgrundlage: 120 Teilnehmer / acht Slalom- / acht Foil-Rennen / ca. 400 km pro Rennen).

 

Mangroven gehören zu den wertvollsten Pflanzen der Welt, denn sie binden je Baum bis zu einer Tonne CO2 und helfen so der globalen Klimaerwärmung entgegenzutreten. So profitiert auch Sylt von der Pflanzung der Mangroven in Myanmar.

 

Mangroven sind das natürlichste und nachhaltigste Werkzeug bei der Kompensation von CO².

 

Jeder kann helfen die Anzahl der gepflanzten Bäume zu erhöhen

Macht mit bei blue life. Adoptiert eine Mangrove.

Gemeinsam mit den Profisportlern können auch die Besucher des Events und alle daheimgebliebenen Syltfans an dieser Aktion aktiv teilnehmen. Auf dem Event und bei Sylter Unternehmern kann für 3 Euro ein Zertifikat im Postkartenformat erworben werden. So wird jeder Käufer Pate für eine Mangrove und unterstützt zudem den lokalen Küstenschutz auf Sylt. Pro gekauftem Zertifikat wird eine Mangrove im blue life Areal des Thor Heyerdahl Climate Parks in Myanmar gepflanzt und ein Beitrag  geht für den insularen Küstenschutz an die Stiftung Küstenschutz.

Die Motivgestaltung des Zertifikats erfolgte in Zusammenarbeit mit der Sylter Profisportlerin und Künstlerin Sonni Hönscheid.

 

Unser Ziel beim Windsurf World Cup

Mit dieser Aktion möchten wir mit der Unterstützung von Sportlern, Sylter Unternehmern und Verbänden und allen Sylt-Fans erreichen, dass 30.000 Mangrovenbäume in Myanmar gepflanzt werden können. Das kann eine Kompensation von bis zu max. 30.000 Tonnen CO2 bewirken. Des Weiteren soll diese Aktion aufzeigen, wie wichtig es ist lokal und global für den Klimaschutz aktiv zu werden. Nur gemeinsam könnnen die Ziele für den Klimaschutz erreicht werden.

 

Auf dem Eventgelände am Brandenburger Strand informiert ein Küstenschutz- und Mangroven-Infopoint über die Aktion. Hier können auch die blue life Zertifikate erworben werden.

Wieviele Mangroven können gepflanzt werden?

Jeder Rider, jeder gefahrene Kilometer, jedes verkaufte Zertifikat zählt! Tägliche wächst die Anzahl der Mangroven, die im Thor Heyerdahl Climate Park gepflanzt können und der Beitrag für den Sylter Küstenschutz. Sehen Sie hier täglich den Fortschritt.

Wir freuen uns Ihnen das Ergebnis nach 10 Tagen Mercedes-Benz Windsurf World Cup mitteilen zu können:

8000 Mangroven können gepflanzt werden. Vielen Dank für Ihre großartige Unterstützung!

1 Blatt = 100 Mangroven
MANGROVEN-PFLANZBAROMETER - nach Tag 10 = 8000 Mangroven

Jetzt Pate für Klima- und Küstenschutz werden

 

 

 

Durch den Erwerb eines blue life Zertifikats werden Sie Pate eines Mangrovenbaums und beteiligen sich am Küstenschutz für die Insel Sylt.

Der Klimawandel macht auch vor Sylt nicht Halt, darum helfen Sie mit!

 

 

Der Mangrovenbaum wird im Thor Heyerdahl Park / Myanmar angepflanzt. Ein Mangrovenbaum bindet über seine Lebenszeit maximal 1 Tonne CO², das ist bis zu 5 mal so viel wie andere Pflanzen im Durchschnitt.

 

Der Beitrag für den Küstenschutz geht an die Stiftung Küstenschutz Sylt.

 

 

Der Thor Heyerdahl Klimapark

Mangroven sind ein Geschenk der Natur – sie reduzieren CO² und schützen Leben

 

Unser blue life Pionierprojekt befindet sich am Forschungszentrum der Pathein Universität in Ma Gyi im Ayeyarawaddy Delta, am Rande der Bucht von Bengalen. Der Park besteht aus einer Mangrovenbank und einer Mangroven-Aufforstungsfläche in der Größe von über 630 Fußballfeldern. Diese Fläche schafft es rund 2,7 Millionen Tonnen CO² zu binden und als Schutzschild für gefährdete Küstengemeinden zu dienen. Sie bietet Lebensraum für Mensch und Tier, hilft das Leben und das Eigentum der Anwohner in den Küstenregionen vor extremen Wetterbedingungen zu schützen. Gleichzeitig unterstützt dieses Programm die nachhaltige  Entwicklung von alternativen Arbeitsplätzen und hilft damit aktiv bei der Armutsbekämpfung.

 

Der Park wurde im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit der Pathein University und dem Ministerium für Umweltschutz und Forstbau initiiert, nachdem die Worldview International Foundation Forschungen zur Mangroven-Aufforstung durchgeführt hatte. Das Projekt ist ein Modell für die Wiederansiedlung von  Mangroven in Myanmar nachdem 1 Million Hektar Mangrovenwald seit 1980 vernichtet wurden. Dieses umfassende Entwicklungsmodell basiert auf Biodiversität. Hierbei wird bei der großflächigen Mangrovenanpflanzung auch ein besonderes Augenmerk auf den Wildtierschutz gelegt. Dugongs und Elefanten zählenhierbei zu den am stärksten bedrohten Tieren.

 

Unser Ziel ist es 100 Millionen Mangrovenbäume in immer weiteren und größeren Parks zu pflanzen. Allein in Myanmar gibt es verfügbare Landflächen für die Anpflanzung von über 1 Milliarde Mangroven. Diese Anzahl wird spürbare, positive Auswirkungen auf die globalen und lokalen Entwicklungsprobleme haben.

 

Wenn immer mehr Länder diesem Beispiel folgen, kann dieses Pionierprojekt mit deiner Hilfe zu einem Meilenstein in der Geschichte der Menschheit werden.

 

Mehr Informationen zu den Thor Heyerdahl Climate Parks gibt es hier: www.wif.care/heyerdahl-climate-parks/

Lesen sie hier einen Bericht über die Entwicklung der Mangrovenaufzucht und Entwicklung im Thor Heyerdahl Climate Park: THCP – Bericht zu den Aktivitäten

Der Klimawandel macht auch vor Sylt nicht Halt

Sylt könnte es bald wie den Inseln des Pazifik gehen

 

Man könnte Sylt auch der Nordsee überlassen. Sich langsam auf‘s Festland zurückziehen. Urlaub woanders planen. Oder sich engagieren:  Küstenschutz braucht Küstenschützer.

 

Wellen klatschen über die Westerländer Promenade, krallen sich ins Rote Kliff vor Kampen, zerren an der Hörnum-Odde, greifen nach den Deichen: Bei jeder Sturmflut ist eindrucksvoll zu erleben, wie die Gewalten von Wind und Meer an den Küsten der Insel nagen.

 

Jeder Sturm, der über Deutschlands bekannteste Insel hinwegtobt, ist nicht nur für Sylter und für die vielen Freunde der Insel ein imposantes und erschreckendes Schauspiel, sondern eine Bedrohung für die Insel und auch die Küste des Festlandes. Denn Sylt liegt vor dem Festland wie ein Wellenbrecher.

 

Mehr über das Thema und zur Stiftung Küstenschutz gibt es hier: www.sylt.de/stiftung-kuestenschutz.html